Kaffee rösten: So funktioniert es

Wir alle haben unsere Vorlieben, wenn es um die perfekte Tasse Kaffee geht, doch das gesamte Konzept rund um das Thema Kaffee rösten ist uns jedoch weniger vertraut. Kaffee rösten ist ein traditionelles Verfahren, das viel Fachwissen erfordert. Sind sie Neugierig, welche Schritte im Röstprozess befolgt werden, damit Sie den besten Kaffee genießen können? In diesem Blog erklären wir in 5 Schritten, wie das Rösten von Kaffee funktioniert.  

Möchten Sie weitere Informationen zu unserem Kaffee erfahren oder möchten Sie Beukenhorst Kaffee in Ihrem Restaurant oder im Büro servieren? Unsere Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter. Möchten Sie auch Beukenhorst Kaffee zu Hause genießen? Dann schauen Sie sich unsere Kaffeesorten in unserem Webshop an!

                                                                                                Jetzt beraten   Kaffeebohnen bestellen 

Was braucht man, um Kaffeebohnen zu rösten?

Zum Rösten von Kaffee sind verschiedene Arten von Gerätschaften erforderlich, um die perfekte Mischung und Röstung zu erzielen. Vielleicht wissen Sie schon ein oder zwei Dinge über Kaffee, jedoch erfordert das Rösten von Kaffee viel Präzision und Fachwissen. Kaffeebohnen selbst zu rösten ist daher eine komplizierte Angelegenheit, Beukenhorst verfügt jedoch über Jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Kaffeeröstung und erklären im Folgenden, wie rohe Kaffeebohnen zu einer geschmackvollen Mischung geröstet werden.

Kaffee rösten: in 5 Schritte zur perfekten Mischung

Eine gute Tasse Kaffee wird nicht sofort zubereitet. Um eine kraftvolle Mischung aus rohen Kaffeebohnen herzustellen, werden 5 Schritte befolgt, um die Kaffeebohnen so optimal wie möglich zu rösten: 

1.    Der Verkostungsraum

Ruwe koffiebonen brandenUm die richtige Mischung zusammenzustellen, ist das Cuppen (Verkostung pro Sorte) von Kaffeebohnenproben von großer Bedeutung. Die rohen Kaffeebohnen müssen den Proben des vorherigen Kaffees entsprechen, um einen konstanten Geschmack zu gewährleisten. Die neuen Proben werden in einem kleinen Trommelbrenner geröstet und dieser geröstete Kaffee wird dann von unseren Röstmeistern auf Geschmack, Geruch, Farbe und Qualität bewertet. Sobald diese Kriterien alle erfüllt wurden, werden die rohen Kaffeebohnen gekauft.

2.    Das Zusammenstellen der Mischung

Der gekaufte Kaffee wird dann in Jutesäcken, auf denen die Kaffeesorte und das Herkunftsland angegeben sind, in die Rösterei geliefert. Rohkaffee wird in Jutesäcke verpackt, da dieses Material Atmungsaktiv ist und die Kaffeebohnen somit ihre Qualität behalten. Darüber hinaus können kleinere Mengen in Jutesäcken transportiert werden, um einen besseren Überblick über die Qualität der gekauften Kaffeebohnen zu erhalten.

Die verschiedenen Arten von Kaffeebohnen werden dann in separaten Lagerorten in einem Silo aufbewahrt. Dieses Silo ist mit einem speziellen Überwachungsprogramm ausgestattet, um sicherzustellen, dass die richtige Menge eines bestimmten Kaffees auf die Waage gebracht wird. Durch das genaue Wiegen der verschiedenen Kaffeebohnensorten entsteht die gewünschte Mischung. Diese genau ermittelte Mischung wird dann von der Waage zum Brenner transportiert. 

3.    Der Röstprozess

Bevor die gewogenen Kaffeebohnen in die Röstanlage gelangen, wird der Röster je nach Mischung auf ca. 200 Grad erhitzt. Bei der Erreichung der optimalen Temperatur fließen die rohen, grünen Kaffeebohnen in die Trommel des Rösters. Von da an beginnt der Kaffee zu rösten und während dieser Zeit werden die Bohnen langsam geröstet, auch als „slow-roasting“ bezeichnet, bis sie dich richtige Röstung, Größe und Farbe erreicht haben. Am Ende des Röstvorgangs werden die gerösteten Kaffeebohnen mit Wasser abgeschreckt, so dass die Temperatur der Bohnen schnell sinkt und sie ihren Geschmack besser behalten. 

Nach dem Rösten werden die Bohnen in einem Kühlbehälter auf ein Gitter gelegt, wo kalte Luft durch die Bohnen bläst, um diese abzukühlen. Sobald die Kaffeebohnen abgekühlt sind, wird eine kleine Probe dieser Bohnen entnommen. Diese Probe wird sofort gemahlen und unter das Kolorimeter gelegt, um festzustellen, ob es sich um die richtige Farbe und das richtige Branding handelt. Die Kaffeebohnen landen dann in mobilen Silos, in denen sie drei Tage lang abkühlen und karamellisieren, damit alle Aromen richtig freigesetzt werden können. 

4.    Kaffee rösten im Hinblick auf die Umwelt

Natürlich ist es wichtig, dass die Umwelt durch den Röstprozess keinen Schaden davonträgt und dass die Kaffeebohnen nachhaltig geröstet werden. Der beim Rösten entstehende Geruch wird daher durch einen Katalysator gefiltert und neutralisiert. Darüber hinaus setzen wir eine hochwertige, moderne Röstanlage ein, um den CO2-Ausstoß deutlich zu reduzieren.

5.   Täglich frischer Kaffee

Nachdem die gerösteten Kaffeebohnen drei Tage lang karamellisiert wurden, werden diese verpackt.  Der geröstete Kaffee wird dann mit einer speziellen Wage gewogen, so dass in jedem Paket die richtige Menge enthalten ist. Durch die tägliche Röstung des Kaffees wird dem Kunden immer die frischeste Ware geliefert. 

Kurz gesagt, das Rösten von Kaffeebohnen ist ein traditionelles Berufsfeld, der viel Wissen und Aufmerksamkeit erfordert. Durch das langsame Rösten der Bohnen wird die „slow-roasting“ Methode optimal angewendet. Aber um die perfekte Tasse Kaffee zuzubereiten, ist natürlich auch eine hochwertige Kaffeemaschine wichtig, damit Sie die Kaffeebohnen optimal nutzen können. 

Auch Beukenhorst Kaffee in Ihrem Geschäft oder Büro? Wir beraten Sie Gerne

Haben wir Sie mit diesem Blog überzeugt, sich für den frisch gerösteten Beukenhorst Kaffee zu entscheiden? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Wenden sie sich an einen unserer Spezialisten oder bestellen Sie Ihre Lieblingskaffeebohnen einfach und bequem über unserem Webshop. 

                                                                                    Jetzt beraten   Kaffeebohnen bestellen